Kategorien:

Fußball-Blog:

Blogs aus der Welt des Fußballs

schmidtgeteilt:

Blogs aus Politik und Weltgeschehen



Fußball-Blog & schmidtgeteilt auf Facebook:

Autor Thilo Schmidt auf Twitter:



Die neusten Blogartikel (kategorieübergreifend):

Time to say goodbye: "schmidtteilungen" wird eingestellt

Liebe Freunde,

 

alles hat einmal ein Ende. Und ich habe gemerkt dass es für mich Zeit geworden ist zu gehen.

 

Meine Blog-Artikel in den schmidtteilungen, egal zu welchem Thema, werden kaum noch gelesen. Seit vielen Wochen bewegen sich die Zugriffszahlen nur noch im niedrigen einstelligen Bereich, sodass es für mich kaum noch einen Unterschied macht ob ich meine Texte auf einer eigenen Homepage veröffentliche oder auf ein Blatt Papier niederschreibe und dieses dann in einer dunklen Schublade wegschließe. Dieser Zustand rechtfertigt in meinen Augen die Kosten, die mir für den Betrieb dieser Homepage entstehen, in keinster Weise mehr, ebenso wenig den Zeitaufwand für Recherche, Bildbearbeitung und natürlich das Schreiben an sich (was für jeden Text mehrere Stunden, manchmal sogar Tage, in Anspruch nimmt). Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen die schmidtteilungen einzustellen, meine Homepage abzumelden und meine Laufbahn als Blogger ein für alle Mal zu beenden.

 

Natürlich habe ich mir viele Gedanken gemacht warum meine Leserschaft von ehemals mehreren Tausend auf weniger als ein Dutzend geschrumpft ist. Ich verschließe mich durchaus nicht der Tatsache dass meine Themenauswahl oder meine Art zu schreiben die Menschen nicht (mehr) anspricht. Vielleicht liegt es auch daran dass das Internet randvoll mit Bloggern ist und meine Texte einfach nicht gut oder originell genug sind um nicht im allgemeinen Rauschen unterzugehen. Eine Mischung aus all diesen Dingen wird es wohl sein.

 

Diese Homepage wird noch bis zum 1. Januar 2017 online bleiben, danach wird sie, zusammen mit der dazugehörigen Facebook-Seite, vom Netz genommen. Ich werde mich von nun an anderen Projekten widmen, beispielsweise meiner Musik, meiner Arbeit in einer Flüchtlingsunterkunft und dem Gründen einer Familie mit meiner großartigen Lebensgefährtin, die eingewilligt hat in wenigen Monaten meine Frau zu werden und mich so zum glücklichsten Menschen der Welt gemacht hat.

 

Neben meiner tollen Frau möchte ich allen Lesern herzlich für ihr Interesse danken.

 

Beste Grüße,

Thilo Schmidt

mehr lesen 0 Kommentare

Der Absturz von LaMia-Flug 2933 – wie die Fußballwelt nach dem Desaster zusammenhält

Eine Katastrophe erschüttert die Fußballwelt. Neunzehn Spieler und sechsundzwanzig Funktionäre des brasilianischen Erstligisten Associação Chapecoense de Futebol kommen beim Absturz von LaMia-Flug 2933 ums Leben. Nach der Katastrophe zeigt die Fußballwelt große Solidarität.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Spieltag-Terminierungen der DFL - Ungerecht oder ausgeglichen?

Hier in Bremen wird derzeit viel über die DFL geflucht, genauer um ihre Terminansetzungen. Kaum ein Werder-Heimspiel dass am begehrten Samstag um 15:30 Uhr ausgetragen wird - ein Ungerechtigkeitsgefühl macht sich breit. Doch stimmt das wirklich? Ich habe mir die Terminierungen mal genauer angesehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fußball auf den Nordsee-Inseln, Teil 1: Zu Besuch beim TuS Wangerooge

Amateurfußballvereine haben mit allerlei Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Sache wird aber nochmal deutlich komplizierter, wenn der betreffende Verein auf einer Nordsee-Insel beheimatet ist. Willkommen in der spannenden Welt eines Spielbetriebs zwischen wochenendfüllenden Aufwärtsfahrten, ungünstigen Fährverbindungen und der Abhängigkeit von Ebbe und Flut.

mehr lesen 0 Kommentare

Bremen spielt international

Lang ist es her dass eine Mannschaft aus Bremen an einem offiziellen UEFA-Wettbewerb teilnehmen durfte. Doch nun ist es wieder soweit: der Bremer Fußball-Verband darf eine Auswahl zum UEFA Regions' Cup 2016/2017 schicken.

mehr lesen 0 Kommentare

Per Anhalter durch den Patriotismus

Weit draußen, in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen westlichen Spiralarms der Galaxis, leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. Um sie kreist in einer Entfernung von ungefähr 150 Millionen Kilometern ein absolut unbedeutender, kleiner und blaugrüner Planet, dessen vom Affen abstammende Bioformen teilweise so erstaunlich primitiv sind dass sie Patriotismus immer noch für eine unwahrscheinlich tolle Idee halten.

 

Dieser Planet hat ein Problem: die meisten seiner Bewohner sind fast immer unglücklich. Zur Lösung dieses Problems wurden viele Vorschläge gemacht, aber die drehen sich meistens um das Hin und Her kleiner bedruckter Papierscheinchen, und das ist einfach drollig, denn es sind im Großen und Ganzen ja nicht die kleinen bedruckten Papierscheinchen, die sich unglücklich fühlen. Und so blieb das Problem bestehen. Vielen Leuten geht es schlecht, den meisten sogar miserabel, selbst und gerade den Patrioten.

 

Viele Patrioten kamen allmählich zu der Überzeugung einen riesen Fehler gemacht zu haben als sie von den Bäumen herunter gekommen waren. Und wieder andere meinten selbst die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man nie verlassen dürfen.

 

Und dann, über zweitausend Jahre nachdem angeblich ein Mann an einen Baumstamm genagelt worden war weil er gesagt hatte wie phantastisch er sich das vorstelle wenn die Leute zur Abwechslung mal nett zueinander wären, kam eine Frau plötzlich auf den Trichter was die ganze Zeit schief gelaufen war und wie die Welt gut und glücklich werden könnte. Sie hatte sich nicht geirrt, es würde tatsächlich funktionieren und niemand würde dafür an irgendetwas genagelt werden. Nur brachen traurigerweise, ehe sie zum Handy greifen und jemanden davon erzählen konnte, besorgte Bürger über die Frau herein, und ihre Idee ging für immer verloren.

 

Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte die Patrioten sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen. Viele Leute glauben dass das Universum von soetwas ähnlichem wie einem Gott erschaffen wurde, doch die Patrioten und besorgten Bürger halten nicht viel von Leuten die ihre Religion tatsächlich ernst nehmen anstatt bloß so zu heucheln. Die Patrioten, die in ständiger Furcht leben vor einer Zeit die sie "Die Islamisierung des Abendlandes" nennen, sind unangenehme Geschöpfe mit mehr als sechzig Facebook-Posts und -Kommentaren pro Tag. Sie sind einzigartig, denn sie sind die einzigen die das Ausrufezeichen noch vor der Rechtschreibung und Grammatik gelernt haben.

 

Die besten Facebook-Posts die es gibt sind die von Lutz Bachmann. Die Wirkung ist ungefähr so als werde einem mit einem riesigen Baseballschläger, der in eine NS-Fahne gewickelt ist, das Gehirn aus dem Kopf gedroschen. Es gibt sogar eine Anleitung dafür wie man sich einen eigenen Bachmann-Post selber machen kann, wieviel man über den Daumen gepeilt dafür an Selbstachtung aufgeben muss und welche freiwillgen Organisationen einem danach wieder zurück in die Gesellschaft helfen.

 

Man nehme den Inhalt einer Nachrichtenmeldung, die Ausländer allgemein oder den Islam im speziellen kritisiert, heißt es da. Man füge einen Teil Abwasser aus den Gullis des Kopp-Verlages hinzu - Oh, diese würzigen Verschwörungstheorien! Oh diese abgestandende braune Brühe!!! Man lasse drei Brocken "Russia Today"-Halbwahrheit darin zergehen (sie müssen gut gefroren sein, sonst verfliegt die Galle darin). Nun lasse man vier Liter Fraukepetryleum hindurchperlen - zur Erinnerung an all die glücklichen ehemaligen AfD-Mitglieder, die zur Besinnung gekommen und den Ausstieg geschafft haben. Über einen umgedrehten Springerstiefel lasse man nun einen Teil Rinderexkremente tröpfeln, die nach allen dunklen, braunen, Kopfschmerzen verursachenden Rechtspopulisten duften, scharf, abgestanden und widerlich. Man werfe den gesunden Menschenverstand eines beliebigen CSU-Politikers hinein. Schau zu wie er sich auflöst und sich der dumpfe Stammtisch-Populismus tief im Herzen des Posts verteilt. Noch ein Spritzer Oberstübchenvakuum. Zum Schluß jede Menge Ausrufezeichen.

 

Posten... aber... sehr vorsichtig...

0 Kommentare

EURO2016-Rückblick

Die EM ist vorbei. Meines Wissens nach ist es das erste Mal in der Geschichte des Weltfußballs dass eine Mannschaft, die in der Gruppenphase nur Dritter wurde, das Finale gewonnen hat. Es war nicht der einzige Aspekt dieses Turniers der für sehr viele Fans gewöhnungsbedürftig war. Ein Rückblick.

mehr lesen 0 Kommentare

Werder Bremen-Termine der Saison 2016/2017

Während in Frankreich noch bei der Europameisterschaft um Tore und Punkte gelämpft wird wirft die Saison 2016/2017 im deutschen Fußball bereits ihre Schatten vorraus. Hier findet ihr alle wichtigen Termine des SV Werder Bremen für die kommende Spielzeit soweit sie bisher feststehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Modus am Arsch

Habt ihr es schon gewusst? Sollte England heute Abend gegen die Slowakei gewinnen, dann wäre auch das DFB-Team bereits sicher für das Achtelfinale ‬qualifiziert – trotz der Tatsache dass die Engländer und Deutsche gar nicht in der gleichen Vorrunden-Gruppe gegen den Ball treten.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Fahne zwischen Schland und Pegida

Es gibt wohl nur sehr wenige Länder auf der Welt in denen so kontrovers über Nationalsymbole debattiert wird wie in Deutschland. Besonders deutlich wird das in den Sommern in denen der Kalender eine gerade Jahreszahl präsentiert, also während Welt- und Europameisterschaften. Ein einfacher oder gar einvernehmlicher Standpunkt ist nicht in Sicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Regionalliga Nord und die norddeutschen Oberligen in der Saison 2016/2017

Die Entscheidungen über Auf- und Abstieg sind gefallen. Vorbehaltlich von Spielgenehmigungs-Entzügen durch Verbandsseite oder freiweillige Rückzüge sieht die Spitze des norddeutschen Amateurfußballs in der Saison2016/2017 wie folgt aus.

mehr lesen 0 Kommentare

DFB-Pokal 2016/2017

Ich mag den DFB-Vereinspokal. Es ist einer der letzten Berührungspunkte zwischen Profi- und Amateurfußball, in fast allen anderen Bereichen entfernen sich diese beiden Lager des deutschen Fußballsports unaufhörlich voneinander, ein Prozess der sich beschleunigt. Jede der 64 teilnehmenden Mannschaften eint ein großes Ziel: bis zum magischen Abend in Berlin, wenn unter Jubelgeschrei der Pokal in den Nachthimmel gestemmt werden kann, bis zum unauslöschlichen Eintrag in die Fußball-Geschichtsbücher und auch bis zu den Fußballplätzen Europas ist man nur durch sechs Siege getrennt. Wir blicken voraus auf die Pokalsaison 2016/2017.

mehr lesen 0 Kommentare

Saisonabschluss 2015/2016

Die Saison 2015/2016 ist im deutschen Fußball, bis auf einige Amateurklassen, abgeschlossen. Auch die Auf- und Absteiger stehen größtenteils schon fest. Hier die abschließenden Ergebnisse der obersten vier Spielklassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Zu Besuch beim SC Rot-Weiß Essen

Der 28. Mai 2016 war der "Große Finaltag" der Amateure. Eines dieser Landespokal-Endspiele war das Finale des Niederrheinischen Landesverbandes zwischen dem SC Rot-Weiß Essen und dem Wuppertaler SV, mit Sicherheit eine der attraktivsten Spielpaarungen an jenem Samstag - und mit rund 17.000 Zuschauern sicherlich auch eine mit der größten Kulisse.

mehr lesen 0 Kommentare

Schulligung, hammse mal ne Euro?

Nun ist es mal wieder so weit, ein großes Sommerturnier steht an. Alle hoffen dass wir ein schönes Turnier zu sehen bekommen, die Folter sich Qualifikationsspiele auf RTL ansehen zu müssen soll schließlich nicht umsonst gewesen sein. Während sich die Schland-Eventies bei REWE mit den neusten Fan-Utensilien eindecken wollen wir anderen, bei denen Fußball nicht nur alle zwei Jahre stattfindet, uns auch mal langsam auf die EM eingrooven. Herzlich willkommen bei Episode 1 des #EUROblog!

mehr lesen 0 Kommentare

Zu Besuch beim Altonaer FC

Hätten ursprüngliche Pläne noch Gültigkeit, dann könnte mein gestriger Besuch der Hamburger Adolf-Jäger-Kampfbahn von niemanden mehr nachgeahmt werden. Denn eigentlich wäre dies das letzte Heimspiel des Altonaer FC an dieser fast 108 Jahre alten Sportstätte gewesen. Doch wie es im Moment aussieht werden wohl auch in der kommenden Saison hier Oberligaspiele angepfiffen werden.

mehr lesen 1 Kommentare

BSV²: Topspiel der Bremen-Liga

Sehr lange hat man im Bremer Amateurfußball auf diesen Tag warten müssen, heute ist es endlich soweit: mit dem Blumenthaler SV und dem Bremer SV treffen heute um 18:30 Uhr (Burgwall-Stadion) die beiden derzeit wohl stärksten Mannschaften des Bremer Amateurfußballs aufeinander. Ursprünglich für den 15. Spieltag Anfang Dezember 2015 angesetzt mussten die Fans nun fast fünf Monate auf das Aufeinandertreffen dieser beiden Spitzenteams warten.

mehr lesen 0 Kommentare

Bundesliga | Abstiegskampf 2016

Rein mathematisch betrachtet sind es noch ganze elf Mannschaften der Bundesliga, bei denen ein Abstieg zumindest theoretisch noch möglich ist. Zwei oder drei dieser Teams werden am Ende der Saison das große Los ziehen und in der folgenden Spielzeit einem Aufeinandertreffen mit der fußballspielenden Litfaßsäule eines österreichischen Herstellers flüssiger Gummibärchen aus dem Weg gehen. Wie die Lage bei den einzelnen Kandidaten aussieht sehen wir uns hier mal an.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Support-Dilemma

Am Montag, den 2. Mai 2016, empfängt der SV Werder Bremen um 20:15 Uhr im heimischen Weserstadion das Team des VfB Stuttgart, ein Spiel im Rahmen des 32. Spieltags der Bundesliga. Die Schwaben sind ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf, Werder hätte in diesem Spiel jede Unterstützung bitter nötig. Doch nun rufen mehrere Fangruppen zum Boykott auf - um gegen Montagsspiele zu protestieren.

mehr lesen 0 Kommentare